Orientierung und Kommunikationshilfe

Wer zulange die Welt nur durch ein Schlüsselloch betrachtet, kann sonderbar werden. Mit Methoden und Modellen der neuen Wissenstechnologie kann es gelingen, dass Horizonte erweitert und Aktivitäten in einem neuen Licht gesehen werden.

Das INKOBA® TEAMbook ermöglicht seinem Anwender das Abbild seiner persönlichen Wahrnehmung mit Dogmen und Modellen zu vergleichen, sie mit anderen abzustimmen und im TEAMbook fortzuschreiben. Hierbei geht es nicht mehr um Wissen im Sinne von “Wer wird Millionär” sondern um die Ausprägung und Bewahrung hilfreicher geistiger Strukturen – eben um Klarheit für den Kopf.

Schaubild für Schulung und Beratung
Schaubild für Schulung und Beratung

CPM-Basissoftware

Hintergrund

CPM-Software steht für eine spezielle Klasse von Applikationen, die das Corpoarte Performance Management unterstützt. Über die individuelle Ausstattung und den selbstverständlichen Gebrauch der Software in vernetzt arbeitenden Teams lassen sich Stabilität und Wachstum noch besser managen. Die INKOBA® TEAMbook Lösung ist ein typisches Beispiel für diese Klasse.

Basissoftware für Corporate Performance Management
Basissoftware für Corporate Performance Management

Was zeichnet diese Klasse aus?

Im Gegensatz zu den meisten Softwareanwendungen ist das für dies Klasse stehende Entwicklungskonzept nicht allein auf ergebnisorientiertes, sondern auch und besonders auf zielorientiertes Entscheiden und Handeln ausgerichtet.

Dem geht eine Entkopplung bestimmter üblicher Softwarefunktionen voraus, die folgende Schwerpunkte betreffen.

  1. Umgang mit und Verwertbarkeit von Information und Wissen – steht für den zielorientierten Teil des Ansatzes und
  2. Gebrauch und Verbesserung von Modulen und Komponenten (Apps) für ergebnisbestimmte Funktionalität der elektronischen Datenverarbeitung steht für den ergebnisorientierten Teil des Ansatzes.

Für welchen Mehrwert wirbt die Lösung?

Insbesondere auf Grund von vielfältigen markt- und gesellschaftlich getriebenen Veränderungen, die einen hohen Druck auf die Wandlungsfähigkeit, die digitale Vernetzung aber auch auf die Motivation und Kompetenz der Mitarbeitenden  ausüben, führt ein einseitig auf Technik ausgerichtetes Performance Management oft zu Folgekosten oder den Verlust von Wettbewerbsvorteilen.

Es besteht, bei einseitiger Konzentration auf technische Performance, die Gefahr einer hohen Komplexität. Der Schritt in eine “Komplexitätsfalle” wäre denkbar, weil Wissensverlust, Wissenslücken, Wissensbarrieren und Wissensballast die Folgen daraus sind.

Mit der o.g. Entkopplung kann diese Gefahr etwas gebannt werden. Teilsysteme werden in ihrer Gebrauchsfähigkeit (Usability) besser, Begeisterung und Optionen auch “spielerisch” zum Ziel zu kommen treten in den Vordergrund. Mobilität wird durch die neue Architektur einfacher und ermöglicht mehr Zeit- und Ortsungebundenheit im Prozess der Arbeit und des Lernens.

Mit dem neuen CPM-Softwareansatz wird in besonderer Art und Weise nicht nur die Wandlungsfähigkeit (Agility) der Mitarbeiter gefordert und gefördert sondern auch die der elektronischen Arbeitsgeräte. Damit kann ein Unternehmen besser auf die Veränderung von Märkten, Produkten, Dienstleistungen usw. reagieren, was in vielen Fällen einen beachtlichen Mehrwert darstellt, was Stabilität und Wachstum zur Folge haben kann.

Beispiel für einen TEAMbook Demonstrator

TEAMbook - Anwendungsbeispiel
TEAMbook – Anwendungsbeispiel

Vom Corporate Performance Management (CPM) gehen Impulse für effizientes Arbeiten für den Einzelnen und für die Teams als Ganze Leistungsbereiche aus. In die Bearbeitung von CPM-Themen sind Schlüsselpersonen des Systemnutzers von Anfang an involviert.

Der INKOBA® TEAMbook Demonstrator unterstützt den Optimierungsprozess durch enge Zusammenarbeit aller Beteiligten des CPM-Projektes.

CockpitProfile

Die CockpitProfile bieten dem Nutzer für die von ihm zu bewältigenden Aufgaben und Tätigkeiten eine klare Struktur für seine persönliche Arbeitsorganisation an. Je nach Sinn und Zweck kann der Nutzer bestimmte Bereiche individuell selbst gestalten.

TeamProfile

TeamProfile haben unterschiedliche Aufgaben. Sie können zum Beispiel der Teamleitung als Instrument zur Organisations- und Teamentwicklung oder zur Organisation von Projektarbeit dienen. Für andere Verwendung sind TeamProfile reine Fachinformationsportale. Sie sind eine innerbetriebliche Wissensbasis zur Unterstützung von Mitarbeitern im Prozess der Arbeit und des Lernens.

PerformanceTools

Besonders wichtig für das Corporate Performance Management sind spezielle Tools, die unter der der Gruppe “PerformanceTools” zusammengestellt werden. Sie ermöglichen zum Beispiel visuelle Collaboration in realtime oder die zeitnahe Durchführung von Videokonferenzen oder Onlineschulungen.

Patienteninformationssystem

Demonstrator für ein Patienteninformationssystem
Demonstrator für ein Patienteninformationssystem

Oft bleibt im durchgetakteten Krankenhausbetrieb zu wenig Zeit für die Fragen der Patenen. Insbesondere dann, wenn es um Hilfsmittel geht oder darum, wie man mit einem Leiden umgeht oder welche Maßnahmen in einer Phase der Heilung selbst durchgeführt werden können.

Berater von sogenannten Patienten-Informationszentren entlasten das Personal im Krankenhaus und können effiziente Beratung leisten, wenn sie über eine entsprechende IT-Infrastruktur verfügen können.

Die INKOBA® TEAMbook Lösung bietet sich hervorragend dafür an. Das Schaubild zeigt einen Demonstrator für den besonderen Anwendungsfall.

ITB-Profile auswählen

Arbeitshilfe für die Themenarbeit beim Corporate Performance Management

Für eine effektive TEAMbook Gestaltung sorgt das hier abgebildete Arbeitsmittel. In schnell einberufenen Online-Konferenzen treffen sich zu speziellen Fragen ausgewählte Mitarbeiter und Akteure.

Personalisierte Anwendungen im TEAMbook

Personalisierte Anwendungen im TEAMbook

Methode

Zu Beginn der CPM-Themenarbeit ist klar, welche Ziele durch die Konfiguration eines personalisierten Demonstrators erreicht werden sollen. Die methodisch vorgegebene Aufgabe besteht darin, für den/die zukünftigen Nutzer eine optimale TEAMbook Ausstattung zu erreichen. Dazu wird zunächst überprüft, ob und wie die benötigten Teamfunktionen im Prozess der Arbeit bereits unterstützt werden. Dann wird überprüft, welche Präferenzen der zukünftige TEAMbook Nutzer zu den entsprechenden Teamfunktionen mitbringt. Aus dem Abgleich lassen sich dann Anforderungen für die Auswahl und inhaltliche Gestaltung seines TEAMbook Profils beschreiben. Diese Anforderungen können sofort im Arbeitsmittel dokumentiert und im Demonstrator zeitnahe konfiguriert werden, so dass erste Ergebnisse bzw. weitere Maßnahmen der Verbesserung umgehend zu erkennen sind.

Effekte

  • Verbesserung bzw. Anpassung der TEAM-Performance
  • Verbesserung bzw. Anpassung der persönlichen Arbeitsperformance
  • Optimierung der IT-Anwendung nach personellen und teambestimmten Anforderungen
  • Vermeidung von Informations- und Wissensballast
  • Beseitigung von erkannten Wissenslücken und -barrieren
  • Verbesserung bzw. Anpassung der IT-Performance

CPM-Beratung

Isolierte Fachthemen bilden ebenso eine Grundlage für das strategische Management wie fachübergreifende Fragen, die entlang des Weges eines Unternehmens von der Existenzgründung über die Existenzsicherung, Expansion, Betriebsverlagerung, Unternehmenssanierung bis hin zur Regelung der Unternehmensnachfolge auftreten.

Um Beratungsbedarf und -angebote im jeweiligen Unternehmenskontext besser einordnen zu können kann mit dem hier beschriebenen Instrument eine Entscheidungshilfe erarbeitet und vorgelegt werden.

Entscheidungshilfe für strategisches Management
Entscheidungshilfe für strategisches Management

Methode

Es werden unter einem bestimmten strategischen Aspekt Themen für einen erkennbaren Beratungsbedarf zusammengetragen.

Ein solcher strategischer Aspekt kann zum Beispiel die Bewertung der Wirksamkeit von möglichen Beratungsleistungen auf die Identifikation von Wachstumspotenzial und die Entfaltung von Team-, Personal-, Prozess- und IT-Performance sein.

Unter Berücksichtigung der in einer Organisation vorhandenen personalen Typ-Präferenzen  – sie lassen sich zum Beispiel nach einer häufig verwendeten Methode nach Margerison-McCann ermitteln – werden für den ausgewählten strategischen Aspekt der Bedarf und die Erwartung an Beratungsleistung auf der Grundlage von Experteneinschätzungen und/oder Umfragen bewertet.

Am Ende können die bewerteten Themen nach bestimmten Kriterien geordnet werden. Das so entstehende Ranking bildet die Basis der Entscheidungshilfe für das strategische Management.

Mögliche Effekte

  • Hochwertige strategische Entscheidungen des Managements
  • Aufdecken von vorhandenem oder fehlendem Wachstumspotenzial
  • Effektiver Einsatz von Kapital – auch zur nachhaltigen Unternehmenssteuerung

Vorgehensmodell

Vorgehensweise
Vorgehensweise

Eine klare Ablaufstruktur sichert hohe Transparenz und Klarheit hinsichtlich der Arbeitsschritte entlang des Geschäftsprozesses. Die Steuerung des Projektfortschrittes liegt in den Händen des Auftraggebers. Die Steuerung der unterstützenden Teilprozesse übernimmt der Projektleiter des CPM-Projektes.

Konferenzraum im TEAMbook

Unverzichtbar für ein erfolgreiches Corporate Performance Management sind technische Systeme zur Unterstützung von Kommunikation und Weiterbildung innerhalb und zwischen den Teams der Organisation und darüber hinaus mit Partnern, Kunden und interessierten Ansprechpartnern aus der Region des Unternehmens.

Deshalb gehört ein virtuelles Konferenzsystem zur Grundausstattung eines INKOBA® TEAMbook Servers.

Virtuelles Konferenzsystem im TEAMbook
Virtuelles Konferenzsystem im TEAMbook

In Verbindung mit dem Ticketsystem des TEAMbooks lassen sich schnell Einladungen zu Meetings, Präsentationen oder Onlinekursen posten. Derartige Veranstaltungen sind schnell organisiert und kostengünstig zu haben.

Die Handhabung

ist intuitiv zu erlernen und stellt für die Nutzer grundsätzlich keine besondere Schwierigkeit dar. Einfache Werkzeuge unterstützen den  Moderator. Die Ansteuerung von Mikrofon, Kamera und die Verwendung von Headsets runden die online gestützte Teamarbeit ab.

Egal, welches Profil der TEAMbook Benutzer gerade verwendet, sei es ein Projektraum, ein Fachportal oder ein spezielles Arbeitsprofil – in jedem Fall kann er flexibel reagieren, wenn es um wichtige Besprechungen, Support oder um Wissenstransfer geht.

Zukünftige Herausforderungen

CPM-Herausforderungen
Das Leistungssystem für Corporate Performance Management

Damit IT funktioniert gilt vereinfacht gesagt “Perfektion ist Minimum”. Damit ein Unternehmen funktioniert und erfolgreich ist reicht Perfektion allein nicht aus.

Teams, Mitarbeitende in verantwortlichen Rollen und Geschäftsprozesse werden immer wieder mit neuen Anforderungen konfrontiert. Anpassung und Innovation sind jetzt existenziell.

Dafür bietet die Wissenstechnologie Methoden und Modelle und die ITB-Lösung folgendes an:

Passende Arbeitsprofile für hohe Performance im Business
Passende TEAMbook Ausstattung für ein starkes Leistungssystem
Unverzichtbare Werkzeuge für optimale IT-Performance

 

Wir meinen, eine Investition in das Corporate Performance Management öffnet Horizonte für ein starkes Leistungssystem und schafft nachhaltiges Business und Wachstum.